Die Wachstumsstory von Efficio

13. April 2017
Jens Pedersen CEO der Einkaufsberatung Efficio
In einem Sonderbericht der Financial Times wurde die Einkaufsberatung Efficio als eine der am schnellsten wachsenden Firmen Europas ausgezeichnet.

Der FT 1000 Report führt die 1.000 europäischen Unternehmen auf, die von 2012 bis 2015 das prozentual größte Umsatzwachstum aufweisen konnten. Efficio verzeichnete im Dreijahreszeitraum bis 2015 einen Umsatzzuwachs von 86%, mit einem Gesamtumsatz von £32,5 Millionen (entspricht ca. €46,5 Millionen) und einem internationalen Umsatz von £16 Millionen (entspricht ca. €22,8 Millionen).

Gesteigerte Nachfrage

Jens Pedersen, CEO von Efficio, sieht die Erfolge des Unternehmens im attraktiven Wertbeitrag für Klienten, die ihren Einkauf transformieren möchten. „Die Marktbedingungen führen dazu, dass Unternehmen das Beschaffungswesen ganz oben auf ihrer Agenda platzieren. Mit dem zunehmenden Konkurrenzdruck der globalen Wirtschaft und dem verstärkten Vertrauen auf das Outsourcing an ein Lieferantennetzwerk, ist die Bedeutung der Einkaufsoptimierung deutlich gestiegen. Da der Einkauf in den meisten Unternehmen 50-70% der Umsätze darstellt, kann das Optimieren der Kosten in diesem Bereich einen erheblichen Einfluss auf das Endergebnis haben.

Der Wertbeitrag für unsere Klienten ist klar. Wir helfen dabei, Beschaffungsfunktionen zu transformieren, interne Prozesse zu optimieren und In-House Teams fortzubilden, um langfristig hohe Einsparungen und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.

Ein weiterer Faktor, der Efficios Wachstum beschleunigt hat, ist die Erweiterung der Zielgruppe des Unternehmens. „Mittelständische Unternehmen weltweit und über eine Reihe von Branchen - von Finanzdienstleistungen, Fertigung und Versorgungsunternehmen bis hin zu Dienstleistungsunternehmen einschließlich des öffentlichen Dienstes - haben begonnen, sich an Beratungsunternehmen zu wenden. Das hat es so noch nie gegeben,“ erklärt Jens Pedersen. „Nun werden sie Einkaufsberater engagieren und ein Vielfaches ihres Investments zurückbekommen. Wir werden wiederum nur auf Grundlage der Ergebnisse bezahlt.“

Auch Private Equity-Gesellschaften verwenden Beschaffungskompetenz als signifikanten Werthebel für ihre Portfolios. „Für einen großen Private Equity-Investor ist die Rationalisierung von Beschaffungsprozessen über ein breites Portfolio hinweg ein effizienter Weg, erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen,“ sagt Jens Pedersen. „Wir haben mit vielen großen Private Equity-Gesellschaften zusammengearbeitet, um im Rahmen der Potenzialanalyse Einsparungen zu identifizieren - manchmal sogar vor Vertragsabschluss. Außerdem haben wir Programme entwickelt, um über das gesamte Portfolio hinweg einen ganzheitlichen strategischen Beschaffungsprozess mit entsprechendem Wissenstransfer wirksam einzusetzen und so nachhaltige Einsparungen für jedes einzelne Portfolio-Unternehmen erzielen zu können.“

Fokus auf Ergebnisse statt Ratschläge

Was das Efficio Geschäftsmodell im Beratungsmarkt außergewöhnlich erscheinen lässt, ist der Fokus auf klare Ergebnisse statt bloßer Ratschläge, ein vom Ergebnis abhängiges Vergütungssystem sowie das Angebotsspektrum von Einkaufstransformation bis zu permanenten Managed Procurement Service (MPS).

Um einen angemessenen Return on Investment zu erzielen, formuliert Efficio zu Beginn jedes Projekts sehr genaue Zielvorgaben mit dem Fokus, messbare und nachhaltige Ergebnisse zu erreichen. Die von internen Beschaffungsexperten entwickelte Technologie-Plattform eFlow hilft nicht nur dabei, Einkaufsprozesse zu verschlanken und zu unterstützen, sondern setzt Efficios Expertise auch gewinnbringend ein und dient der Messung und Nachhaltung der Ergebnisse.

“Wir schulen unsere Klienten in der Nutzung der Technologie sowie in der Interpretation der generierten Daten,” erklärt Jens Pedersen. Dieser Ansatz ermöglicht es uns, dem Kunden schneller Nutzen zu stiften und nachhaltige Resultate sicherzustellen. Es ist die Kombination unseres Angebots aus Leistungen, Technologie und Expertise, die uns besonders macht und unsere Kunden überzeugt.“

Globale Präsenz

Die Entwicklung Efficios geht mit seinen Zielmärkten einher. Das Unternehmen hat seine regionalen Zentren in Großbritannien, Deutschland und den USA erweitert und besitzt Geschäftsstellen in Frankreich, Italien, Kanada, im Nahen Osten, Skandinavien und in der Schweiz. „Unser Kerngeschäft wandelt sich,“ sagt Jens Pedersen. In den vergangenen fünf Jahren haben wir eine Bewegung in Richtung längerfristige Kundenbeziehungen durch MPS festgestellt. Unser Geschäftsmodell besteht nun zu 50% aus Managed Services, unterstützt durch Technologie und Expertenwissen. Wir gehen davon aus, dass dies auch zukünftig den Großteil unserer Umsätze ausmachen wird, da unsere Klienten vermehrt an einer langfristigen Unterstützung interessiert sind.“

Ausblick

Die herausragenden Geschäftsergebnisse der Firma in den Jahren 2012-2015 machten Efficio gemäß FT 1000 zu einem der schnellst wachsenden Unternehmen Europas - doch die Wachstumsstrategie der Firma hat gerade erst begonnen. Efficio wurde kürzlich in ein öffentlich-rechtliches Rahmenwerk aufgenommen, welches es dem Unternehmen ermöglicht, für die nächsten zwei Jahre Körperschaften des Öffentlichen Diensts in Beschaffungsfragen zu beraten und damit ein weiteres lukratives Geschäftsfeld eröffnet.

Efficio existiert mittlerweile seit 17 Jahren und ist wahrscheinlich eine der größten Einkaufsberatungen weltweit, aber die Firma fühlt sich immer noch wie ein Start-up an.

Die Erweiterung der Bürostandorte, zusammen mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung von eFlow, Efficios ganzheitlicher Technologie-Plattform, sowie die globale Nachfrage nach einer effizienten Beschaffung werden die Stützpfeiler zukünftigen Wachstums sein. „Efficio existiert mittlerweile seit 17 Jahren und ist wahrscheinlich eine der größten Einkaufsberatungen weltweit, aber die Firma fühlt sich immer noch wie ein Start-up an,“ sagt Jens Pedersen. „Wir arbeiten als globales Team zusammen mit Beratern aus über 40 Nationen. Wir rekrutieren sehr talentierte und engagierte Mitarbeiter, die für unsere Kunden weltweit große Optimierungsprojekte umsetzen - letztendlich ist dies auch der Schlüssel unseres Erfolgs. Der FT 1000 Report stellt eine willkommene Anerkennung unseres bisherigen Erfolgs dar, wir erwarten allerdings, dass Efficio die besten Zeiten erst noch bevorstehen.“