Schnelle Umsetzung signifikanter, nachhaltiger Kosteneinsparungen für einen führenden globalen Beleuchtungshersteller

Aufgrund von Rezession und eines gedämpften Immobilienmarktes geriet unser Klient, ein führender Konzern im Bereich Architekturbeleuchtung mit einer Reihe von fusionierten Teilunternehmen, unter starken Kosten- und Rentabilitätsdruck.

Efficio richtete im Rahmen der Transformation im gesamten Konzern eine einheitliche Einkaufsstrategie und eine neue globale Einkaufsabteilung ein. Das Programm ermöglichte deutliche Einsparungen – und legte ein nachhaltiges Fundament für fortlaufende Verbesserungen.

Hintergrund

Unser Klient ist in mehreren Ländern tätig. Die wichtigsten Betriebe sind in Europa und China angesiedelt.

Als die Rentabilität des Konzerns im Zuge der Rezession und durch eine Dämpfung des Immobilienmarktes unter Druck geriet, wandte man sich an Efficio, um ein strategisches Kostensenkungsprogramm zu entwerfen und umzusetzen. Zielsetzung waren Einsparungen von 7 bis 14 % pro Jahr und die Einrichtung der entsprechenden Infrastruktur, um die langfristige Nachhaltigkeit der Einsparungen sicherzustellen.

Für Efficio war zentrale Herausforderung, dass die einzelnen Teilunternehmen größtenteils unabhängig operierten. Die Auswahl von Lieferanten erfolgte hauptsächlich anhand geografischer Nähe und bereits früher unterhaltener Beziehungen, also keineswegs gemäß Best-Practice. Aufgrund der kulturellen Kluft zwischen den Teilunternehmen gab es wenig Koordination, von einer gemeinsamen Einkaufsstrategie ganz zu schweigen.

Ansatz

Mit Hilfe unserer Expertise konnten wir die Schlüsselpotenziale für Kosteneinsparungen schnell bestimmen, darunter:

  • Neustrukturierung des Lieferantenstamms, um ausländische und Low-Cost-Beschaffungsmärkte nutzen zu können
  • Vereinfachung und Rationalisierung von Produktanforderungen sowie Bauelementespezifikationen im gesamten Konzern
  • Umgestaltung des Vertriebsnetzes, um die Zahl lokaler Warenlager zu verringern und die Zahl der Dienstleister zu rationalisieren
  • klare Bestimmung und Bearbeitung aller Kostentreiber (Ansatz für umfassendes Kostenmanagement)
  • Implementierung eines mehrphasigen Ausschreibungs- und Verhandlungsprozesses zur Überprüfung von Lieferanten und Vertragsbedingungen

Der Prozess brachte zudem eine Reihe strategischer Verbesserungen für den Klienten, darunter:

  • Sicherstellung der Erfüllung der erforderlichen Service-Level in der Lieferkette, der Verfügbarkeit lokaler Lagerbestände und der Einhaltung europäischer Anforderungen und Vorschriften durch Auswahl europäischer Händler, die durch Hersteller aus Low-Cost-Ländern beliefert werden
  • Verstärkung des Wettbewerbsvorteils durch strategische Beziehungen mit bevorzugten Lieferanten wichtiger Bauelemente mit sehr guter Kompetenz in Innovation und Produktentwicklung
  • transparenterer Umgang mit Preisschwankungen durch Verträge mit Commodity-Index

Efficio brachte uns im Verlauf der Arbeiten durchgängig starke Ergebnisse und einen hohen Mehrwert. Sie haben die Veränderung unseres Einkaufs weit vorangebracht und einen großen Beitrag dazu geleistet, dass unsere zentrale Geschäftsführung strategische und kurzfristige Zielsetzungen erreichen konnte.

HR Director

Ergebnisse

Durch seinen Einsatz erreichte Efficio für den Klienten eine Reihe deutlicher Verbesserungen, darunter:

  • Verwirklichung finanzieller Ziele; erreicht wurden konzernweite Kosteneinsparungen von 12 %
  • deutlich mehr Transparenz und ein tieferer strategischer Einkaufsansatz, was den Wettbewerbsvorteil mittels Ausnutzung von Innovations- und Produktentwicklungskompetenz der Lieferanten verstärkt hat
  • Schaffung der erforderlichen Infrastruktur zur Sicherstellung langfristiger Nachhaltigkeit dieser Verbesserungen – und um auch zukünftig weitere Einspar- und Verbesserungspotenziale sicher bestimmen zu können
  • Implementierung integrierter und strategischer Einkaufsmaßnahmen sowie Vermittlung von Kernkompetenzen und Fachwissen zur effektiven Anwendung
Hauptsache digital – Nutzen egal?
Digital
Hauptsache digital – Nutzen egal?

Der Einkauf tut gut daran, die aktuelle Digitalisierungswelle nicht blindlings mitzureiten. Zu oft sind die Kosten zu hoch und der Mehrwert gering.

Spezialisierung