Interview: Fallstricke im Marketingeinkauf

Es ist keine Frage, dass der Einkauf, gerade wenn es um die Marketing- und Agenturleistungen geht, in den letzten Jahren massiv an Bedeutung gewonnen hat. Wie es um das Verhältnis der beiden Fachabteilungen Marketing und Einkauf steht, erörtert Tim von der Decken, Vice President bei Efficio, im Interview mit dem B2B-Portal marconomy.

 

Heiko Burrack: Starten wir mit der grundlegenden Frage: Was ist überhaupt die Rolle des Einkaufs, und wie sehen Sie das Verhältnis zur Fachabteilung, also zum Marketing?

Die Kernkompetenz der Marketing-Fachabteilung besteht sicherlich darin, das kreative Potenzial einer Agentur zu beurteilen und zu heben. Der Einkauf hat wiederum eine starke Expertise, wenn die Kosten abgebildet, spezifiziert und verglichen werden sollen. Dabei sehen wir das Procurement aber immer als internen Dienstleister des Marketings.

Tim von der Decken, Vice President bei Efficio

Um den Artikel weiterzulesen, klicken Sie bitte hier. Der vollständige Artikel erschien am 10.07.2017 auf dem B2B-Portal www.marconomy.de


Für weitere Informationen über Tim von der Decken bitte hier klicken.

 

Über den Autor

Tim von der Decken Vice President