COVID-19: Warum Sie jetzt eine Digitalisierungs-Offensive starten sollten

Corona zeigt: Erfolgreiches Krisenmanagement und langfristig angegangene Digitalisierungsprozesse hängen eng zusammen. Mit digitalen Tools lässt sich der Einkauf effektiver managen - egal ob vor Ort bei Kunden, Lieferanten oder im Home-Office.  

„Die Krise ist ein Weckruf, die Digitalisierung nun massiv voranzutreiben“, ist Bitkom-Präsident Achim Berg überzeugt. Deutschland habe sich in der Vergangenheit zu viel Zeit gelassen. Jetzt müssen Bedenkenträger erkennen, dass Digitalisierung keine Parallelwelt schafft, sondern die reale Welt in der Krise zusammenhält. 

Die Krise ist ein Weckruf, die Digitalisierung nun massiv voranzutreiben

Der Lockdown war für viele Einkäufer ein Sprung ins kalte Wasser: Zwar haben die meisten an der einen oder anderen Stelle schon digitalisiert, aber die wenigsten waren für einen Stresstest wie Corona vorbereitet. Deshalb hieß es zunächst: Schwimmen und den Laden am Laufen halten. „Wir Deutschen sind nicht veränderungsbereit. Aber wenn wir uns verändern müssen, dann bewältigen wir den Wandel am besten“, gibt sich die für Digitales zuständige Staatsministerin Dorothee Bär optimistisch. Und sie hat recht! Digitalisierung kann nicht warten, darf nicht auf die "After-Covid-19"-Zeit verschoben werden.  

Digitale Helfer im Einkauf

Welcher chinesische Hafen ist geöffnet? Wann geht Brasilien in den Lockdown? Was kosten mich Lieferverzögerungen? Digitale Lösungen helfen dem Einkauf – besonders in Krisenzeiten – den Überblick zu bewahren und schnelle Lösungen zu finden. Dazu zählen beispielsweise:

  • Globale Lieferantendatenbanken, um alternative Anbieter schnell ausfindig zu machen und so Engpässe zu vermeiden 

  • Vertragsdatenbanken: Sofortige Kenntnis der Vertragsbedingungen, um Lösungen während der Krise zu verhandeln 

  • Spend-Insight: Überblick über die Lieferantenbeziehungen und deren Kritizität

  • Marktinformationen: Verfolgung der täglichen Entwicklungen beispielsweise auf den Rohstoffmärkten

  • Risiko-Bewertungen wie DHL 360 Resilience: Sofortiges Verständnis der Engpässe in der Supply Chain (gesperrte Häfen, Auswirkung auf Handelsrouten)  

Auf Improvisieren muss Professionalisieren folgen

Corona hat einen gigantischen Digitalisierungsschub ausgelöst. In Windeseile wird plötzlich aus Dachböden heraus via Zoom, Skype & Co konferiert. Es wird online unterrichtet, musiziert, trainiert – aber auch Lieferketten aufrechterhalten, Verträge verhandelt und Notprogramme implementiert. 

Das große Plus: Alle improvisieren, man beschränkt sich aufs Wesentliche. Das reicht in der ersten Phase der Krise. Aber nun gilt es, die Improvisation zu professionalisieren. Auch wenn das Ausmaß der wirtschaftlichen Folgen von COVID-19 noch unklar ist, muss die digitale Aufbruchstimmung erhalten bleiben, um auch mittel- bis langfristige Digitalisierungsprojekte voranzutreiben. 

„Die nächste Pandemie wird kommen“

Als Microsoft-Gründer Bill Gates vor Jahren warnte: "Die nächste Pandemie wird kommen, aber wir sind nicht bereit", wurde er belächelt, ein Lockdown der Wirtschaft unvorstellbar. Heute lächelt niemand mehr. Jeder weiß, wie folgenschwer ein Lockdown ist. Aber auch, dass digitale Prozesse Härten abfangen oder gar das Überleben sichern. 

Corona hat viele Technologieängste abgebaut. Das sollten Sie nutzen, um Ihre digitale Infrastruktur auf- und auszubauen. Mit eFlow von Efficio managen Sie Ihren Einkauf doppelt so effizient und sind zugleich bestens für die nächste Marktverwerfung – egal welcher Art – gewappnet. 

eFlow – mehr als eine Einkaufssoftware  

eFlow vereint neueste Technologie mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Einkaufsberatung und im strategischen Sourcing. Die Kombination aus Technologie, Know-how und Expertise hebt den Einkauf auf das nächste Level, hin zu einem Gestalter und Lenker für das gesamte Unternehmen. 

Egal an welchem Ort der Welt, im Büro oder Home-Office, mit eFlow können alle im Team jederzeit auf die relevanten Informationen zugreifen, Initiativen auflegen und Ergebnisse verfolgen. Und wenn es hakt – egal ob bei großen oder kleinen Katastrophen – stehen unserer Berater an Ihrer Seite. 

eFlow vereint das Beste aus Mensch und Technologie

Efficio hat mit eFlow eine Lösung für Ihren gesamten Sourcing-Prozess entwickelt. Die Einkaufsplattform ist eine innovative Kombination aus:  

Technologie: Unsere „intelligente“ Software begleitet Sie auf allen Stufen des strategischen Sourcings. eFlow verknüpft Ihre ERP-Daten mit unseren Sourcing-Erfahrungen. Ausgaben-Würfel, Vertragsmanagement, Tracking von Initiativen und Einsparungen oder Tools zur Szenario-Analyse bei Ausschreibungen – mit eFlow managen Sie Ihren Einkauf multidimensional und smart. Die Bündelung aller Informationen in einer Plattform bedeutet auch, dass die Zeiten von Excel-Tabellen auf lokalen Laufwerken endgültig vorbei sind. Sie behalten den Überblick über Ihre Prozesse, jederzeit und in Echtzeit. Diese Automatisierung spart wertvolle Zeit, die beispielsweise für strategische Umsetzungen genutzt werden können.   

Know-how: Informationen bringen nur einen Vorsprung, wenn man weiß, wie man sie nutzen kann. eFlow liefert das nötige Know-how entlang aller Stufen der Supply-Chain. Die Plattform unterstützt bei der Definition und Realisation von Zielen (Einsparungen, Lieferantenauswahl, Benchmarks) und bildet somit das Fundament, damit Ihre Teams faktenbasierte, schnelle Entscheidungen treffen können. Und: Das Rad muss nicht neu erfunden werden, mit eFlow erhalten Sie Zugang zu einem branchenübergreifenden Best-Practice-Pool an Templates, Vorlagen für Ausschreibungen und Verträge, Checklisten, Guidelines etc. 

Expertise: eFlow ist von Menschen gemacht, die wissen, wo die Probleme liegen. Hinter der Technologie stehen unsere Subject Matters Experts (SME). Sie verwalten und erweitern ständig das auf eFlow vorhandene Wissen und stehen für individuelle Problemlösungen zur Verfügung – egal ob für die Lieferantenauswahl oder als Sparring Partner für die Taktik der nächsten Vertragsverhandlung. 

Daneben ist eFlow eine Fundgrube für Best-Practice-Beispiele. Suchen Sie etwa Hebel und Hypothesen zur Kostenoptimierung, mit denen Sie die gegenwärtige Praxis challengen und unter die Lupe nehmen können? eFlow hätte einige Ideen. Kurzum: Sie haben Fragen, eFlow und unsere SMEs haben Antworten und stehen auch in Krisen mit „Rat und Tat“ zur Seite.

Guided Sourcing – Immer wissen, was zu tun ist

eFlow ist kein starres Gerüst oder ein vorgegebener Workflow, in den Sie Ihre Prozesse quetschen müssen. Vielmehr passt sich eFlow Ihren Bedürfnissen an. Wir nennen es „Guided Sourcing“. Über die Plattform liefert Efficio Inhalte, die sich aus unseren langjährigen Erfahrungen und unzähligen Best-Practice-Projekten speisen – und auf die Sie jederzeit zurückgreifen können. 

Guided Sourcing heißt für uns, dass Sie immer wissen, was zu tun ist. Und wenn nicht, dann stehen unsere SMEs zur Verfügung, entweder direkt bei Ihnen oder eben auch „online“. Egal ob Sie 

  • Initiativen aufsetzen 

  • Einen Einkaufsprozess durchführen

  • Hilfe bei der Analytik benötigen

  • Ihre Einsparungen tracken 

  • Lieferanten-Performance visualisieren 

Damit geht eFlow über traditionelle Einkaufssoftware hinaus, die sich in der Regel auf Transaktionen fokussiert, aber keinen permanenten Zugriff auf Know-how und Expertise gewährt. „Efficio liefert nicht nur das Navi, um Ihren Einkauf zu steuern. Wir geben Ihnen auch die richtigen Karten mit, damit Sie den richtigen Weg finden – egal, ob Sie Einsparungen forcieren oder durch Krisen manövrieren müssen“, sagt Jens Pedersen, CEO von Efficio. 

eFlow – die besondere Beschaffungssoftware  

Mit eFlow können Sie den gesamten Einkaufsprozess auf einer Plattform steuern und auf die Erfahrungen von Einkaufsberatern zugreifen – in der für Sie benötigten Intensität. Haben auch Sie Interesse? Wollen Sie mehr über die für Einkaufsberater aller Warengruppen und Branchen entwickelte Technologieplattform wissen? Wir erklären Ihnen gerne, wie eFlow und Efficio auch Ihren Einkauf erleichtern und Kosten sparen kann.

Über den Autor

Wolfgang Rüth Principal

Leitfaden "COVID-19": Procurement Best Practices
Leitfaden
Leitfaden "COVID-19": Procurement Best Practices

Der beste Weg ist eine schnelle Anpassung an den Corona-Modus. Wir stellen unsere Best Practices für Einkauf und Supply Chain vor.